Reise-Highlights in der Schweiz

Reise-Highlights in der Schweiz

Es ist der 22. Januar 2021 und es bestehen immer noch umfangreiche Reiseeinschränkungen aufgrund der Covid-19-Pandemie. Aus diesem Grund habe ich meine für den Februar 2021 geplante Reise nach Peru und Bolivien erst einmal auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Ich werde also während meines nächsten Urlaubs eine Schweizreise beginnen und später bei Gelegenheit weiter führen.

Die Grand Tour of Switzerland ist ein rund 1’600 Kilometer langer Road Trip durch die Schweiz in 25 Etappen. Die Tour wird beworben mit 22 Seen, 5 Alpenpässen, 12 UNESCO-Welterbestätten und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten. Teil der Grand Tour of Switzerland sind 52 Fotospots, die sich in der ganzen Schweiz verteilt befinden. Ausserdem gibt es im Lötschental drei weitere, nicht offizielle Fotospots, die zur Grand Detour of Switzerland gehören. Wer nicht mit dem eigenen Auto fahren möchte, kann sich auch für die Grand Train Tour of Switzerland entscheiden, eine verkürzte Form der Reise mit der Bahn. Die Original-Zugreise dauert 8 Tage und beinhaltet die wichtigsten Panorama-Zugreisen der Schweiz.

Ich habe mir als längerfristiges Ziel vorgenommen, die 52 Fotospots der Grand Tour of Switzerland, die 3 Fotospots der Grand Detour of Switzerland, die 12 UNESCO-Welterbestätten der Schweiz und die Hauptorte der 26 Schweizer Kantone zu besuchen. Dabei versuche ich nicht, der Original-Route der Grand Tour of Switzerland zu folgen. Im Gegensatz zu meinen bisherigen Reisen soll dies keine zusammenhängende Reise sein, sondern sie wird immer mal wieder unterbrochen und bei Gelegenheit fortgeführt. Dieser Beitrag wird demzufolge fortlaufend ergänzt.

Grand Tour of Switzerland: https://grandtour.myswitzerland.com/de/

Inhalt

Maienfeld, GR
Chur, GR
Landquart, GR
Pizol, SG
Zürich, ZH
Zermatt, VS
Wildhaus-Alt. St. Johann, SG
Rapperswil-Jona, SG
Meilen, ZH
Hundwil, AR
St. Moritz, GR
St. Gallen, SG

Fotospots

01: Heidihaus (Maienfeld, GR)
02: Landquart Fashion Outlet (Landquart, GR)
03: Pizolgipfel (Bad Ragaz, SG)
04: Gornergrat-Matterhorn (Zermatt, VS)
05: Matterhorn (Zermatt, VS)
06: Die sieben Churfirsten (Wildhaus-Alt-St. Johann, SG)
07: Rapperswil-Jona (Rapperswil-Jona, SG)
08: Meilen am Zürichsee (Meilen, ZH)
09: Säntis (Hundwil, AR)
10: Engadin St. Moritz (St. Moritz, GR)
11: St. Gallen (St. Gallen, SG)
CabriO Stanserhorn (Ennetmoos, NW)
Rheinfall (Neuhausen am Rheinfall, SH)
Grosser Mythen (Schwyz, SZ)
Le Port de Morges (Morges, VD)
Viamala-Schlucht (Zillis-Reischen, GR)
Schloss Hallwyl (Seengen, AG)
Alpstein (Rüte, AI)
Basel (Basel, BS)
Emmental (Affoltern im Emmental, BE)
Niesen – swiss pyramid (Reichenbach im Kandertal, BE)
Giessbach (Brienz, BE)
Museum Ballenberg (Hofstetten bei Brienz, BE)
St. Beatus-Höhlen (Beatenberg, BE)
Gstaad Saanenland (Saanen, BE)
Fribourg / Freiburg (Fribourg / Freiburg, FR)
Gruyères (Greyerz / Gruyères, FR)
Bernina Glaciers (Pontresina, GR)
Davos Klosters (Davos, GR)
La Punt (La Punt Chamues-ch, GR)
San Bernardino (Mesocco, GR)
Saint-Ursanne (Saint-Ursanne, JU)
Luzern (Luzern, LU)
Station Rigi Bahnen AG (Vitznau, LU)
Creux du Van (Rochefort, NE)
Autofähre Tellsprung (Beckenried, NW)
Kloster Einsiedeln (Einsiedeln, SZ)
Vierwaldstättersee (Ingenbohl, SZ)
Bodensee (Altnau, TG)
Bodensee (Salenstein, TG)
La Tremola (Airolo, TI)
Funivia Cardada (Locarno, TI)
Ascona (Ascona, TI)
Monte San Giorgio (Bissone, TI)
Mendrisio (Mendrisio, TI)
I Castelli di Bellinzona (Bellinzona, TI)
Lavaux (Chexbres, VD)
Pays-d’Enhaut (Château-d’Oex, VD)
Grosser Aletschgletscher (Fiesch, VS)
Furkapass (Obergoms, VS)
Stockalperschloss (Brig-Glis, VS)
Walliser Stadel im Goms (Goms, VS)
Lötschental (Blatten, VS) (3x)

Hauptorte

01: Chur (Graubünden)
02: Zürich (Zürich)
03: St. Gallen (St. Gallen)
Aarau (Aargau)
Appenzell (Appenzell Innerrhoden)
Liestal (Basel-Landschaft)
Basel (Basel-Stadt)
Bern (Bern)
Freiburg / Fribourg (Freiburg)
Genf / Genève (Genf)
Glarus (Glarus)
Luzern / (Luzern)
Neuenburg / Neuchâtel (Neuenburg)
Stans (Nidwalden)
Sarnen (Obwalden)
Schaffhausen (Schaffhausen)
Schwyz (Schwyz)
Solothurn (Solothurn)
Bellinzona (Tessin)
Altdorf (Uri)
Lausanne (Waadt)
Zug (Zug)
Herisau / Trogen (Appenzell Ausserrhoden)
Delsberg / Delémont (Jura)
Frauenfeld (Thurgau)
Sitten / Sion (Wallis)

UNESCO Welterbestätten und Biosphären

Tektonikarena Sardona
Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina
Das architektonische Werk von Le Corbusier
Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
La Chaux-de-Fonds / Le Locle
Lavaux, Weinberg-Terrassen
Monte San Giorgio
Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch
Drei Burgen von Bellinzona
Stiftsbezirk St. Gallen
Altstadt von Bern
Benediktinerinnen-Kloster St. Johann
UNESCO Biosphäre Entlebuch
UNESCO Biosfera Engiadina Val Müstair

Maienfeld, GR

09.09.2020 – Heididorf, Maienfeld

Am 9. September 2020 fuhr ich mit meinem Mountainbike über die Rhein-Route (Route 2) von Sargans ins Heididorf nach Maienfeld. Über diese Route befindet sich das Heididorf etwa 12.5 Kilometer von meinem Wohnort entfernt.

Fotospot 01/55: Heidihaus
Fotospot 01/55: Heidihaus (Maienfeld, GR)

Heididorf, Maienfeld: https://www.heididorf.ch/

Chur, GR

26.01.2021 – Bahnhof Chur

Der 26. Januar 2021, ein Dienstag, war ein normaler Arbeitstag für mich. Ich fuhr den Zug 1415 von Chur nach Arosa und den 1420 zurück nach Chur. Nach einer Pause fuhr ich dann den 1729 nach Disentis/Mustér und den 1736 zurück nach Landquart. Am Morgen vor der Abfahrt des 1415 machte ich das folgende Bild am Bahnhof Chur.

Hauptort 01/27: Chur, GR
Hauptort 01/27: Chur, GR

Landquart, GR

01.02.2021 – Fashion Outlet, Landquart

Am Montag, dem 01. Februar 2021 begannen meine dreiwöchigen Ferien. Das Wetter war an diesem Wintertag nicht besonders schön, aber zumindest regnete es nicht. Ich fuhr mit dem Auto die 13 Kilometer von Sargans nach Landquart zum Fotospot „Landquart Fashion Outlet“. Der Grossteil der Geschäfte des Fashion Outlets war aufgrund des erneuten Lockdowns in der Schweiz an diesem Tag geschlossen.

Fotospot 02/55: Landquart Fashion Outlet
Fotospot 02/55: Landquart Fashion Outlet (Landquart, Graubünden)

Fashion Outlet, Landquart: https://landquartfashionoutlet.ch/

Pizol, SG

02.02.2021 – Pizol Panorama Höhenweg

Am 02. Februar 2021 nahm ich morgens um 07:33 Uhr den Bus 430 von Sargans, Post nach Wangs, Pizolbahn. An der Talstation der Pizolbahnen kaufte ich mir ein Ticket für den Pizol Panorama Höhenweg. Um 08:15 Uhr fuhr ich mit einer der ersten Gondeln von Wangs (541m) über Maienberg (1’045m) zur Bergstation Furt (1’525m). Die Seilbahn befördert 1’220 Personen pro Stunde über eine Entfernung von 3’213 Metern und eine Höhendifferenz von 984 Metern. 54 Kabinen mit einer Kapazität von je acht Personen befördern die Passagiere mit einer Geschwindigkeit von 6 Metern pro Sekunde. Ab Furt geht es mit zwei Sektionen Vierer-Sesselbahnen weiter nach Gaffia und dann zur Pizolhütte (2’222m).

Bei der Pizolhütte beginnt der knapp 2 Kilometer lange Panorama Höhenweg, der das ganze Jahr über begehbar ist. Im Winter wird der Weg präpariert. Etwa in der Mitte des Weges befindet sich der Aussichtspunkt Tagweidlichopf und der Fotospot „Pizolgipfel“ der Grand Tour of Switzerland.

Fotospot 03/55: Pizolgipfel
Fotospot 03/55: Pizolgipfel (Bad Ragaz, SG)

Der Panoramaweg endet bei der Bergstation Laufböden auf der Bad Ragazer Seite des Skigebiets Pizol. Von dort nahm ich die Vierer-Sesselbahn hinunter nach Pardiel und dann die Achter-Seilbahn nach Bad Ragaz. Das Postauto 456 brachte mich zum Bahnhof Bad Ragaz und der IR 13 zurück nach Sargans.

18.02.2021 – Skitag am Pizol

Am 18. Februar 2021 war ich am Pizol, um mir eine neue Skiausrüstung zu kaufen. Beim Probefahren und nach dem Kauf machte ich folgende Fahrten:

– Bad Ragaz (488m) – Pardiel (1’633m)
– Pardiel (1’633m) – Laufböden (2’226m)
12: Zanuz (rot)
– Pardiel (1’633m) – Laufböden (2’226m)
12: Zanuz (rot)
– Pardiel (1’633m) – Laufböden (2’226m)
13: Tritt (rot)
9: Mittelsäss Waldweg (blau)
– Schwammbahn: Schwamm (1’350m) – Weisse Steine (1’853m)
13: Tritt (rot)
– Pardiel (1’633m) – Laufböden (2’226m)
2: See-Egg (blau)
9: Mittelsäss Waldweg (blau)
– Schwammbahn: Schwamm (1’350m) – Weisse Steine (1’853m)
13: Tritt (rot)
– Pardiel (1’633m) – Laufböden (2’226m)
– Verbindungslift Laufböden (2’226m) – Pizolhütte (2’227m)
4: Verbindungspiste (blau)
5: SAC-Piste (blau)
15: Valeis (rot)
6: Gaffia – Furt (blau)
17: Trainingsstrecke (rot)
– Furt (1’522m) – Gaffia (1’868m)
– Gaffia (1’868m) – Pizolhütte (2’227m)
15: Valeis (rot)
16: Wissi Stei (rot)
6: Gaffia – Furt (blau)

Pizol, Bad Ragaz / Wangs: https://pizol.com/

Zürich, ZH

07.02.2021 – Uetliberg

Vom 07. bis zum 11. Februar 2021 machte ich einen Ausflug nach Zermatt. Am Sonntag, dem 07. Februar, war in Zermatt allerdings noch Schneefall angesagt, so dass ich noch für einen Zwischenstopp in Zürich Zeit hatte. Um 05:02 Uhr nahm ich die S4 11413 von Sargans nach Ziegelbrücke. Weiter fuhr ich mit der S 25 20520 nach Zürich HB. Da ich den Planetenweg vom Uetliberg nach Felsenegg wandern wollte, stellte ich den Grossteil meines Gepäcks in ein Schliessfach am Hauptbahnhof. Danach fuhr ich mit der S10 12765 auf den Uetliberg, wo ich um 06:55 Uhr ankam.

Es war noch dunkel. Der Sonnenaufgang auf dem Uetliberg war an diesem Tag um 07:42 Uhr. Ich hatte also Zeit, zum Aussichtsturm beim Restaurant Uto Kulm zu laufen. Die Sicht auf Zürich und den Zürichsee war an diesem Tag gut, obwohl es etwas dunstig war. Die Sonne zeigte sich allerdings nicht. Dazu war es zu bewölkt.

07.02.2021 – Planetenweg

Um etwa 08:00 Uhr lief ich zurück zum Start des Planetenweges in der Nähe des Bahnhofs Uetliberg. Dort befindet sich eine gelbe Kugel mit einem Durchmesser von 1,393 Metern. Es handelt sich um ein Modell unserer Sonne im Massstab 1 : 1’000’000’000 (1 Milliarde). Entlang des Planetenweges stellt das Modell unseres Sonnensystems die acht Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und die Zwergplaneten Ceres und Pluto dar. Die Grössen und Entfernungen sind alle massstabsgetreu. Nach nur 58 Metern erreicht man den ersten Planeten Merkur. Er hat in diesem Modell einen Durchmesser von 4,8 Millimetern. Die Erde und ihren Mond findet man nach 150 Metern. Die Erde hat im Modell einen Durchmesser von 12,6 Millimetern. Der Durchmesser des Mondes beträgt 3,5 Millimeter. Die Abstände der Planeten wurden immer grösser und bis zum Jupiter musste ich schon über 700 Meter gehen. Er hat im Modell einen Durchmesser von 143 Millimetern.

Ich lief bis zur Bergstation der Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg. Das entspricht einer Strecke von etwa 5,5 Kilometern. Um die weiteste Entfernung des Zwergplaneten Pluto zu erreichen, hätte ich noch etwas weiter laufen müssen. Ich nahm allerdings die Seilbahn nach Adliswil und die S4 12490 zurück zum Zürich HB.

Hauptort 02/27: Zürich, ZH
Hauptort 02/27: Zürich, ZH

Ich holte meine Tasche und fuhr mit dem IC 8 814 über Bern weiter nach Visp. Dort stieg ich um auf den R 237 nach Zermatt, wo ich um 14:14 Uhr ankam.

Zermatt, VS

08.02.2021 – Zermatt Matterhorn View Point

Ich hatte meinen Wecker heute auf 07:30 Uhr gestellt, stand aber schon früher auf, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Noch vor dem Sonnenaufgang lief ich über den Riedweg zum Zermatt Matterhorn Viewpoint. Im Gegensatz zum Vortag war es heute wolkenlos und Zermatt und das Matterhorn waren trotz Dunkelheit gut sichtbar. Ich machte ein paar Fotos und lief dann zur Talstation der Gornergratbahn.

08.02.2021 – Gornergrat

Um 08:24 Uhr fuhr die erste Bahn auf den Gornergrat. 33 Minuten später war ich oben. Es war kalt, aber immer noch wolkenlos. Die Bergstation liegt auf 3’089 Metern über Meer und nur wenige Meter höher befindet sich die Aussichtsplattform, von der mehr als 20 Viertausender sichtbar sind. Der markanteste ist natürlich das Matterhorn, aber auch das Monte-Rosa-Massiv mit seinem Hauptgipfel, der Dufourspitze, ist zu sehen. Ausserdem gibt es hier einen weiteren Fotospot der Grand Tour of Switzerland.

Fotospot 04/55: Gornergrat - Matterhorn
Fotospot 04/55: Gornergrat – Matterhorn (Zermatt, VS)

Ich nahm den Zug um 09:55 Uhr, der wieder hinunter nach Zermatt fuhr.

08.02.2021 – Rothorn – erster Versuch

Auf dem Rothorn gibt es einen weiteren Fotospot der Grand Tour of Switzerland, den ich am Nachmittag besuchen wollte. Ich fuhr also mit der Standseilbahn von Zermatt nach Sunnegga und weiter mit einer Seilbahn nach Blauherd. Von dort wollte ich mit einer weiteren Luftseilbahn aufs Rothorn fahren. Wie sich herausstellte, fährt diese Seilbahn aber nur von Freitag bis Sonntag. Ich entschied mich also nach einigen Minuten, wieder hinunter nach Zermatt zu fahren und es am nächsten Tag noch einmal mit Skiern zu probieren. Es gibt nämlich eine Sesselbahn aufs Rothorn, die man aber nur mit Skiern erreicht.

09.02.2021 – Rothorn – zweiter Versuch

Der 09. Februar war ein weiterer sonniger, fast wolkenloser Tag. Um 08:00 Uhr holte ich meine gemietete Skiausrüstung in Zermatt ab und lief dann zur Talstation Sunnegga. Ich fuhr wieder mit der Standseilbahn von Zermatt nach Sunnegga und weiter mit einer Seilbahn nach Blauherd. Dort zog ich meine Skier an und fuhr auf der roten Piste Nr. 9 (Tuftern) hinunter nach Tuftern. Von dort fuhr ich mit der brandneuen, erst in dieser Saison eröffneten Kummebahn aufs Rothorn. Dort, auf dem 3’103 Meter hohen Rothorn, befindet sich der zweite Fotospot in Zermatt, den ich am Vortag ohne Skier nicht erreichen konnte.

Fotospot 05/55: Matterhorn
Fotospot 05/55: Matterhorn (Zermatt, VS)

09.02.2021 – Skitag am Rothorn

Für den Rest des Morgens erkundete ich das Skigebiet rund ums Rothorn, Blauherd und Sunnegga. Im Einzelnen machte ich folgende Fahrten:

– Zermatt (1’620m) – Sunnegga (2’288m)
– Sunnegga (2’288m) – Blauherd (2’571m)
9: Tuftern (rot)
– Kumme Sektion 1 und 2: Tuftern (2’215m) – Kumme (2’775m) – Rothorn (3’103m)
14: Kumme (blau)
15: Tufternkumme (rot)
– Kumme Sektion 1 und 2: Tuftern (2’215m) – Kumme (2’775m) – Rothorn (3’103m)
19: Fluhalp (rot)
– Gant (2’223m) – Hohtälli (3’286m)
28: White Hare (rot)
26: Grünsee (rot)
– Hublot Express: Gant (2’223m) – Blauherd (2’571m)
7: Standard (blau)
4: Brunnjeschbord (rot)
– Patrullarve (2’000m) – Blauherd (2’571m)
8: Obere National (schwarz)
1: Untere National (rot)

10.02.2021 – Skitag am Gornergrat

Heute hätte ich mit Schnee gerechnet, jedoch war das Wetter besser als erwartet. Tatsächlich schien die Sonne nicht, aber die Sicht war gut. So erkundete ich heute das Skigebiet rund um den Gornergrat. Folgende Fahrten machte ich an diesem Tag:

– Gornergratbahn: Zermatt (1’620m) – Gornergrat (3’089m)
36: Gornergrat (blau)
– Riffelberg (2’582m) – Gifthittli (2’935m)
29: Kelle (rot)
25: Berter (schwarz)
– Eja (2’000m) – Sunnegga (2’288m)
6: Easy Run
– Eja (2’000m) – Breitboden (2’514m)
26: Grünsee (rot)
– Gant (2’223m) – Hohtälli (3’286m)
44: Hohtälli (rot)
35: Gifthittli (rot)
39: Riffelalp (rot)
42: Schweigmatten (rot)
– Riffelberg Express: Schweigmatten (1’841m) – Riffelalp (2’211m)
39: Riffelalp (rot)
41: Landtunnel (rot)
42: Schweigmatten (rot)
– Riffelberg Express: Schweigmatten (1’841m) – Furi (1’867m)
– Matterhorn Express: Furi (1’867m) – Schwarzsee (2’583m)
51: Weisse Perle (rot)
50: Blatten (rot)

Schwarzsee, Zermatt
Schwarzsee, Zermatt

11.02.2021 – Skitag am Klein Matterhorn

Der 11. Februar war ein sonniger Tag in Zermatt. Leider war der Wind am Klein Matterhorn zu stark, so dass die höchste 3S-Seilbahn der Welt vom Trockenen Steg aufs Klein Matterhorn nicht fahren konnte. Die Seilbahnstation am Klein Matterhorn ist mit 3’883 Metern die höchstgelegene Bergbahnstation Europas. Leider konnte ich dieses Highlight heute nicht besuchen. Nichtsdestotrotz fuhr ich ein bisschen Ski im unteren Bereich des Klein Matterhorns:

– Matterhorn Express: Zermatt (1’620m) – Trockener Steg (2’939m)
66: Theodulsee (rot)
63: Sandiger Boden (rot)
62: Furgg – Furi (schwarz)
– Matterhorn Express: Furi (1’867m) – Schwarzsee (2’583m)
52: Stafelalp (rot)
– Stafel (2’199m) – Hirli (2’769m)
55: Hirli (rot)
51: Weisse Perle (rot)
50: Blatten (rot)

Matterhorn Paradise: https://www.matterhornparadise.ch/de

Wildhaus-Alt. St. Johann, SG

14.02.2021 – Wildhaus

Am 14. Februar 2021 fuhr ich am Abend mit dem Auto nach Wildhaus zum Fotospot „Die sieben Churfirsten“.

Fotospot 06/55: Die sieben Churfirsten
Fotospot 06/55: Die sieben Churfirsten (Wildhaus-Alt St. Johann, SG)

Rapperswil-Jona, SG

15.02.2021 – Wanderung von Pfäffikon SZ nach Rapperswil SG

Am 15. Februar hatte ich am späten Nachmittag in Thalwil abgemacht. Ich dehnte meinen Ausflug etwas aus und fuhr schon morgens um 06:35 Uhr von Sargans nach Pfäffikon SZ. Von dort lief ich durch das Naturschutzgebiet Frauenwinkel und über den Holzbrücke-Seedam-Weg nach Rapperswil. Die gesamte Wanderung ist etwa 5 Kilometer lang. Der rund 700 Meter lange Holzsteg zwischen Hurden und Rapperswil führt über den Obersee fast direkt zum Bahnhof Rapperswil. Ganz in der Nähe befindet sich auch der Fotospot Rapperswil-Jona.

Fotospot 07/55: Rapperswil-Jona
Fotospot 07/55: Rapperswil-Jona (Rapperswil-Jona, SG)

Meilen, ZH

15.02.2021 – Meilen

Von Rapperswil nahm ich die S7 nach Meilen, wo sich der nächste Fotospot befindet.

Fotospot 08/55: Meilen am Zürichsee
Fotospot 08/55: Meilen am Zürichsee (Meilen, ZH)

Am Nachmittag fuhr ich von Meilen nach Stadelhofen, um von dort dem Limmatufer entlang zum Zürich HB zu laufen. Mit dem Tram Nr. 11 fuhr ich zum Bucheggplatz und lief danach auf den Käferberg, von wo man eine schöne Aussicht auf Zürich und den Zürichsee hat. Danach begab ich mich auf den Weg nach Thalwil.

Hundwil, AR

24.02.2021 – Säntis

Am 24. Februar 2021 fuhr ich mit dem Auto auf die Schwägalp, wo sich die Talstation der Säntis-Schwebebahn befindet. Die Schwebebahn fährt auf den Gipfel des 2’502 Meter hohen Säntis. Der Säntis befindet sich auf der Grenze der Kantone St. Gallen, Appenzell Innerrhoden und Appenzell Ausserrhoden und ist der höchste Punkt der beiden Appenzeller Kantone. Heute fuhr ich mit der Bahn auf den Gipfel. Ich bin allerdings auch schon zweimal von der Schwägalp auf den Säntis gelaufen, zuletzt am 1. August 2020. Bei der Talstation der Schwebebahn befindet sich ein weiterer Fotospot der Grand Tour of Switzerland.

Fotospot 09/55: Säntis
Fotospot 09/55: Säntis (Hundwil, AR)

St. Moritz, GR

02.03.2021 – St. Moritz

Der 02. März war für mich ein langer Arbeitstag. Ich fuhr Züge von Landquart nach Chur, weiter nach Arosa und zurück nach Chur. Danach ging die Fahrt über die Albulalinie nach St. Moritz und den gleichen Weg wieder zurück. In St. Moritz hatte ich eine Pause und besuchte den dortigen Fotospot. Da ich öfters in St. Moritz Pause habe und der Fotospot sich nur einige hundert Meter vom Bahnhof entfernt befindet, war ich hier in den letzten Monaten schon ein paar Mal. An diesem Tag im frühen März war der St. Moritzersee noch fast komplett zugefroren.

Fotospot 10/55: Engadin St. Moritz
Fotospot 10/55: Engadin St. Moritz (St. Moritz, GR)

St. Gallen, SG

30.03.2021 – St. Gallen

Am 30.03.2021 fuhr ich am Nachmittag mit dem IR 13 von Sargans nach St. Gallen und mit der S5 weiter nach St. Gallen Bruggen. Von dort lief ich hinunter ins Sittertobel auf das Gelände, wo seit 1981 das Openair St. Gallen stattfindet. Davor fand es übrigens seit 1977 auf dem Ätschberg in Abtwil statt. Ich war von 2001 bis 2018 ganze 18 mal Gast am Openair St. Gallen, 2019 war ich auf Asienreise und 2020 fand es wegen der Coronapandemie leider nicht statt. Auch für dieses Jahr wurde das Festival bereits abgesagt. Heute war ich das erste Mal auf dem Gelände, als gerade kein Openair stattfand.

Über den Osteingang verliess ich das Gelände wieder und lief zum Bahnhof St. Gallen Haggen, wo der Wanderweg „St. Galler Panoramatour“ beginnt oder endet. Ich folgte dem Weg bis zu den drei Weihern in der Nähe des Restaurants Dreilinden. Dort befindet sich ein weiterer Fotospot der Grand Tour of Switzerland.

Fotospot 11/55: St. Gallen
Fotospot 11/55: St. Gallen (St. Gallen, SG)

Über die Gesstreppe stieg ich hinab bis zur Haltestelle St. Gallen Schülerhaus. Mit der Appenzellerbahn fuhr ich zurück nach St. Gallen und mit dem IR13 wieder nach Sargans.

Mehr Bilder zu diesem Beitrag gibt es in meinem Flickr-Profil im Album: Grand Tour of Switzerland

Ein Gedanke zu „Reise-Highlights in der Schweiz

  1. Hallo Gieri, du hast mich inspiriert Zermatt zu besuchen. Wenn es Covid erlaubt nächsten Sommer und bestimmt auch mal für Skiurlaub.
    Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.